TZI in Lettland

Seminare 2022

 

Datum  Bezeichnung  Weitere Infos Ort 
01.06. -
05.06.

Umgang mit schwierigen Situationen

und Konflikten in Gruppen

 

Shirley Reinhaus, TZI - NRW

M3 Kurs

Ein Angebot für PädagogInnen, SozialarbeiterInnen, GruppenleiterInnen und RatgeberInnen

 

Das Angebot findet in Lettischer und Deutscher Sprache statt. Für simultanübersetzung ist gesorgt.

 

Ansprechpartnerin: sr.Hannah@bethanien-op.org

 (Auch für Unterkunft und evtl. längeren Aufenthalt.)

Riga
16.-20.11  M1

Balancieren statt Polarisieren - Ein Angebot der TZI für meine Leitung und Selbstleitung.

 

Gerade jetzt, wo wir in von verschiedenen Krisen gleichzeitig herausgefordert sind, erleben wir öfter Gereiztheit, Erschöpfung und Ohnmachtsgefühle. TZI unterstützt eine produktive und wertschätzende Arbeitsatmosphäre, die auch menschliches Wachstum fördert.

Daher laden wir dazu ein, die Grundlagen der Themenzentrierten Interaktion (TZI) in diesem Seminar kennenzulernen.

Wir arbeiten im methodischen Wechsel von Erfahrung, Reflexion und Information. Ziel ist es, soziale Prozesse im eigenen Tätigkeitsbereich bewusster wahrnehmen und konstruktiv gestalten zu können.


Das Angebot findet in Lettischer und Deutscher Sprache statt. Für simultanübersetzung ist gesorgt. Die Teilnahme mit 200 Euro sehr günstig, da die Veranstaltung durch Renovabis stark gefördert wird. Es wird gebeten, entsprechend der eigenen Möglichkeiten mehr zu zahlen.

Genauere Infomationen: sr.Hannah@bethanien-op.org

(Auch für Unterkunft und evtl. längeren Aufenthalt.)

 

 

 Gasthaus "Vecmuiža" nahe Riga

 

(Der Transport von Riga zum Seminarort wird gestellt.)

Die Motivation für dieses Angebot

Portrait Sr. Hannah Rita
Sr. Hannah Rita

Verwurzelt in der dominikanischen Spiritualität gehen wir, die Dominikanerinnen von Bethanien  (in Riga) davon aus, dass es wert ist, jeder Stimme Gehör zu schenken, wichtige Entscheidungen im Dialog zu treffen und zum Wohle der Gemeinschaft Aller das Individuum ganzheitlich zu stärken, damit wir miteinander Verantwortung übernehmen für unser Tun und Lassen.

 

Daher ist es unser Anliegen, Möglichkeiten zu schaffen, in denen Menschen ganzheitlich wachsen, sich in der Wahrnehmung der Situation um sie herum üben können und befähigt werden, sich gemeinschaftlich und individuell bewusst zu positionieren um reagieren und aktiv werden zu können im Sinne eines reflektierten (Christ-)Seins in der Welt.

 

Diese Fähigkeiten sind unserer Auffassung nach unverzichtbar, um in der Globalisierung den wachsenden Anforderungen zur Integration der unterschiedlichsten Spielarten, der Arbeit für Frieden, Versöhnung, Gerechtigkeit und ein nachhaltiges Leben begegnen zu können.

 

In der TZI sehen wir eine solche Möglichkeit und möchten daher diese Ausbildung in Lettland etablieren. Dank der großzügigen Unterstützung durch das Bonifatiuswerk und Renovabis ist es uns gelungen erstmalig die Grundausbidlung in der TZI in Lettland anzubieten. Dies geschieht wie im Baukastensysthem, wobei sich eine kleine Kerngruppe festgelegt hat, die aufeinander folgenden Kurse zu absolvieren.

 

Die Kurse finden zweisprachig (Deutsch- Lettisch) statt, wobei immer für Übersetzung gesorgt wird. Wir können Übersetzungen auch für Englisch, Niederländisch und Russisch organisieren. Die Teilnahme steht prinzipiell allen Interessierten offen. Absprachen zur Unterkunft in unserem Kloster können individuell getroffen werden, auch über den Seminarszeitraum hinaus.

 

Ansprechpartnerin und Organisatorin vor Ort ist Sr. Hannah Rita, die ihre TCI Ausbildung mit der Aufbauausbildung fortsetzen wird.

Kontakt: sr.Hannah@bethanien-op.org, +37126643372