FJW und MV 2018: Wahrnehmung von Anfang an. Was unsere Babyzeit mit der Gestaltung unserer Zukunft zu tun hat und wie wir Bindung für Teamprozesse einsetzen können

Kategorie:

Beschreibung

Frühjahrswerkstatt 2018: Wahrnehmung von Anfang an
Was unsere Babyzeit mit der Gestaltung unserer Zukunft zu tun hat und was das für Teamprozesse bedeutet

Dass wir in Zeiten des Umbruchs leben bestreitet niemand. Digitalisierung, Klimawandel und Migration – um nur einige zu nennen -  treiben die Veränderung voran. Dass es neue Formen der Zusammenarbeit braucht, ist klar. Es ist von neuen Arbeitsformen, Lernfähigkeit, Veränderungsbereitschaft und Vertrauenskultur die Rede. Doch wie lernen wir das? Was gibt uns in diesem Tsunami der Veränderung Sicherheit und ermöglicht eine gute Entwicklung in Unternehmen, Organisationen, Gemeinden, der Gesellschaft?

Wir wagen eine kühne These: Wir Menschen sind geradezu geboren für Veränderung.

Babys können sich noch ganz großartig an neue Verhältnisse anpassen, denn sie wissen, was sie brauchen. Und sie lernen mit ihren ersten Bezugspersonen, wie sie sich der Welt nähern können. Sicher gebundene Kinder erkunden neugierig die Welt und ihre Handlungsmöglichkeiten. Und dieses Grundmuster prägt uns unser ganzes Leben.

Wo entsteht diese Art von Bindung in Gruppenprozessen? Was kann die TZI-Leitung dafür tun? Was hat das mit Vertrauen und Verlässlichkeit zu tun? Ausgehend von der Expertise der Bindungsexpertin und Säuglingstherapeutin Katharina Kruppa werden wir unsere eigene Teampraxis reflektieren und weiterentwickeln.

Bitte um Anmeldung über untenstehendes Formular!

Programm Frühjahreswerkstatt

Freitag, 9. März 2018

17.00 – 18.30

Wir nehmen uns und unseren Globe wahr ...

18.30 Gemeinsames Abendessen

19.30 – 21.00

... und tauchen ins Thema ein.

Samstag, 10. März 2018

09.00 – 12.30

Was hat meine Sicherheit und Neugier geprägt? Ein Blick in unsere Kindheit und auf unsere Gruppenprozesse

12.30 – 14.00 Mittagspause

14.00 – 18.30

Der Transfer in unsere Arbeitspraxis: Wie erreiche ich mehr Vertrauen und Verlässlichkeit?

19.00 Abendessen mit Open End

 

Mitgliederversammlung Ruth Cohn Institut Österreich 2018

Die gute Nachricht: Wir werden auch in den nächsten 3 Jahren einen aktiven Vorstand haben. Wir stellen unser Konzept vor und bitten um Eure Zustimmung. Den Vorschlag für vereinsrechtlich notwendige Änderungen schicken wir Euch kurz vor der MV zu.

Wir sind eine „Community of practice“:
TZI lebt von der Weisheit der Gruppe. Der Verein kann eine Plattform sein um dies immer wieder Berufs- und feldübergreifend zu spüren und uns gegenseitig beim Ausüben der TZI zu bereichern. Als Vorstand ist es unsere Aufgabe, die Strukturen dafür anzubieten und am Laufen zu halten - je mehr Menschen kürzer oder länger mitmachen, desto lebendiger und reicher wird unser Tun.

Programm Mitgliederversammlung

Sonntag, 11. März 2018

Leitung: Elisabeth Schauppenlehner-Kloyber
Katharina Musil, Andrea Udl

Bringt bitte einen Gegenstand mit als Symbol für das, was Ihr Euch für und mit der TZI wünscht.

09.30 – 11.00

Unsere gemeinsame Ernte 2015-2018
Ausbildung, Kommunikation, Vernetzung, Internationales – Erreichtes, Prägendes, Offenes und natürlich ein Bericht von der 30 Jahrfeier
Bericht der Rechnungsprüfer und Entlastung des Vorstandes

11.30 – 13.00

Wir entwickeln uns weiter – was braucht der Globe? Was brauchen wir?
Das Ruth-Cohn-Institute für TCI international hat aus guten Gründen einen OE-Prozess gestartet. Was bewegt uns dabei? Wer wirkt mit? Welche Formen von Begegnung brauchen wir? Wie wird unser TZI-Wissen und Know-How wirksam in der Welt?

13.00 – 14.00 Mittagessen

14.00 – 15.30

Wir danken und wählen und gestalten miteinander das kommende Jahr
Verabschiedung der scheidenden Vorstandsmitglieder, Diskussion und Abstimmung der überarbeiteten Statuten, Neuwahl des Vorstandes 2018-2021

Wir laden alle Mitglieder herzlich ein! -
Auch Personen, die am Ruth Cohn Institut und seiner Arbeit mit TZI interessiert sind, sind herzlich willkommen!


Bitte ebenfalls um Anmeldung über das untenstehende Formular.

 

Leitung
Dr. Katharina Kruppa ( (Ärztin, Psychotherapeutin und Social Entrepreneurin))
Wann? Wo?
Ort: 
Kardinal König Haus, Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien
Termin: 
Freitag, 9. März 2018, 17:00 Uhr bis Sonntag, 11. März 2018, 15:30 Uhr
Weitere Informationen

Kurskosten: Spende für Raumkosten

Aufenthaltskosten: Nächtigung/Frühstück: 62,20 Euro

maximale TN-Zahl:-

 

 

 
1 Beginn 2 Vollständig
Anmeldung
Kontakt für Rückfragen: Kardinal König Haus, Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien Tel. +43 1 804 75 93, Fax +43 1 804 97 43, E-Mail: office@kardinal-koenig-haus.at