Misch’ dich ein und mach’ kein Postulat daraus! - Impulse aus R. Cohns politischen Texten

Kategorie:

Beschreibung

Die Schatten holen uns ein: resigniert, eindimensional und gleichgültig, so sehen nicht wenige Menschen ihre/unsere Zukunft. Bei den Arbeiten am >geistigen Erbe< Ruth C. Cohns im Archiv der Humboldt Universität zu Berlin, weht uns ein anderer Wind entgegen. Die vielen tausend Dokumente aus dem umfangreichen Nachlass dieser deutsch-jüdischen Migrantin, die zeitlebens vor einer neuen >Hitlerisierung< gewarnt hatte und eine solche auch kommen sah, ermutigen zu Alternativen, denen wir in diesem Kurs nachgehen und sie auf ihre politisch-gesellschaftlichen und persönlichen Möglichkeiten hin prüfen wollen. Es ist ja erstaunlich, dass Ruth in ihrer Auseinandersetzung mit G. Hoppe um ein drittes, gesellschaftspolitisches Postulat, die plakative Formulierung >Misch’ dich ein!< ablehnt und auf das Chairperson-Postulat verweist. Für sie wäre möglich: >Verantworte dein Tun und Lassen – persönlich und gesellschaftlich.< Wie kann ich/können wir in einer zutiefst ambivalenten Welt leben, ohne die Ambivalenzen (gewaltvoll) beseitigen und Eindeutigkeit herstellen zu wollen, wie es derzeit vor allem populistische Bewegungen versprechen? Was beflügelt in mir couragiertes Handeln, Vielsinnigkeit und Verantwortung?

Den TeilnehmerInnen des TZI-Theorie-Kurses wird nach der Anmeldung ein Reader mit inzwischen unbekannten Ruth C. Cohn Texten zur Verfügung gestellt, mit denen wir im Kurs arbeiten.

Voraussetzungen

Fortgeschrittene TZI-Ausbildung

Leitung
Wann? Wo?
Ort: 
Don Bosco Haus, 1130 Wien
Termin: 
Freitag, 27. April 2018, 17:00 Uhr bis Dienstag, 1. Mai 2018, 14:00 Uhr
Weitere Informationen

Kursart: Aufbaukurs A2

Maximale TN-Zahl: 18

Kurskosten: 420,00 EUR (inkl.0% MwSt.) / Nichtmitglieder
390,00 EUR (inkl.0% MwSt.) / Mitglieder

Aufenthaltskosten: Für Zimmer im Don Bosco Haus bitte bis 28. Februar 2018 direkt bei Don Bosco anmelden; EZ/VP insg. 408 EUR; DZ/VP insg. 384 EUR

Anmeldung: bis 15.03.2018 beim RCI International

Erläuterung zur Anmeldefrist: Die Geschäftsbedingungen der Tagungshäuser lassen keine kurzfristigen Stornierungen zu. Um hohe Ausfallgebühren zu vermeiden, entscheidet die Kursleitung zum Termin des Anmeldeschlusses, ob die Anzahl der gemeldeten Teilnehmenden groß genug ist, um im Sinne der TZI arbeiten zu können. Deshalb ist es wichtig, sich vor diesem Termin anzumelden, auch wenn eine spätere Anmeldung gegebenenfalls noch möglich ist.